Dieses Onlineangebot verwendet Cookies. Durch eine weitere Verwendung unserer Seite akzeptierst Du die Cookie-Nutzung. Ok, Hinweis nichtmehr zeigen
ACHTUNG BITTE BEACHTEN!
Monk Wolle & Beanies macht vom 26.10.2019 bis einschliesslich 03.11.2019 Urlaub.

Was ist ein Mobbel?

Dieses Farbverlaufsgarn ist gefacht, nicht verzwirnt. Das heißt die einzelnen Fäden liegen nebeneinander.
Die Mobbel werden von mir "Mobbel" genannt... MOnk-boBBEL. Mobbel haben je nach Faden- und Farbanzahl mindestens 6 bis mehr als 30 Wechsel. Die Übergänge, die dabei entstehen sind fein geknotet und sind kaum merkbar. Meine Mobbel werden maschinengestützt gewickelt, ich verwende Längenzähler und Fadenspannungen, die Farbwechsel werden per Hand einzeln geknotet. Die Gewichtsangaben sind Ca.-Angaben, je nach Restfeuchte und Farbintensität können diese bis zu 3% abweichen, die Längen sind aber immer genau! Alle Mobbel werden so gewickelt, dass Du diese sowohl von innen als auch von außen beginnen kannst.


Welche Möglichkeiten beim Mobbel gibt es?

Hier hast Du eine Übersicht der wählbaren Verlaufs-/ Wicklungsarten:

- Standardverlauf
Der Mobbel wird in der Farbreihenfolge wie abgebildet und beschrieben gewickelt. Jeder Farbabschnitt ist gleich lang.

- Tuchverlauf
Der Mobbel wird in der Farbreihenfolge wie abgebildet und beschrieben gewickelt, jedoch proportional, d.h. der Farbanteil erhöht sich pro Farbwechsel um eine gewisse Meterzahl. Die innerste Farbe hat somit am wenigsten Meter, die letzte (äußerste) Farbe am meisten. Diese Wicklung empfiehlt sich besonders für Projekte, mit länger werdenden Reihen, z.B. Dreieckstücher.

- Umgekehrter Tuchverlauf
Der Mobbel wird in der Farbreihenfolge wie abgebildet gewickelt, jedoch umgekehrt proportional, d.h. der Farbanteil minimiert sich pro Farbwechsel um eine gewisse Meterzahl. Die innerste Farbe hat somit am meisten Meter, die letzte (äußerste) Farbe am wenigsten. Diese Wicklung empfiehlt sich besonders für diejenigen die eine Tuchwicklung möchten aber den Mobbel von außen starten.

- Never Ever (auch bekannt als "sanfter Verlauf")
Der Mobbel bestitzt keinen unifarbenen Abschnitt! 

- Never Ever / Endfarbe uni
Nur die Endfarbe besitzt einen Uni Abschnitt, davor ist alles ohne uni Anteile gewickelt!

- Never Ever / Anfangs- & Endfarbe uni
Nur Anfangs- und Endfarbe mit Uni-Abschnitt, dazwischen ohne uni-Anteile gewickelt!

- Umgekehrte Farbreihenfolge
Der Mobbel wird in umgekehrter Farbreihenfolge als abgebildet gewickelt! 


- Durchlaufend (bitte in das Bemerkungenfeld eintragen)

Durchlaufend bedeutet, dass ein Faden/Farbe von Anfang bis Ende durchläuft. Möglich bei "Farben nach Wahl". 
Z.B. kannst Du bei einem 4-fädigen Mobbel einen Faden in einer Farbe durchlaufen lassen und die restlichen Farben als Verlauf.
Natürlich kannst Du auch mehr als einen Faden durchlaufen lassen.


- Endfäden kurz schneiden (bitte in das Bemerkungenfeld eintragen)
Standardmäßig lasse ich ein paar Zentimeter der Endfäden, die durch das Verknoten entstehen. Diese strickst/häkelst Du einige Maschen einfach mit, Du mußt sie nicht vernähen! Wünscht Du jedoch keine Endfäden bzw. diese kurz geschnitten, so hinterlasse entsprechende Bemerkung und ich schneide sie so kurz wie möglich ab.


Sonstige Wünsche nur auf vorherige Anfrage unter info@monk-beanies.de!

 


Wie viele Fäden, welche Nadelstärke brauche ich?

Fadenzahl und Nadelstärke hängt stark vom Projekt und Geschmack ab. Meine Empfehlungen:

Baumwolle/Viskose/Merino Nm30/2: 
Lauflänge auf 100g ca.:

3-fädig = 500 Meter
4-fädig = 375 Meter
5-fädig = 300 Meter
6-fädig = 250 Meter

- für gehäkelte Loops, Schals, Tücher 3- bis 5- fädig
- für gestrickte Loops, Schals, Tücher 4- bis 6- fädig
- für Decken 4 - bis 6 - fädig

Nadelstärke Häkeln:
3 - fädig ca. 2,5 - 3,5 mm
4 - fädig ca. 3,5 - 4,5 mm
5 - fädig ca. 4,5 - 6,0 mm
6 - fädig ca. 6,0 - 7,0 mm

 

Modal Nm28/2:
Lauflänge auf 100g ca.:

3-fädig = 467 Meter
4-fädig = 350 Meter
5-fädig = 280 Meter
6-fädig = 234 Meter

- für gehäkelte Loops, Schals, Tücher 3- bis 5- fädig
- für gestrickte Loops, Schals, Tücher 4- bis 6- fädig
- für Decken 4 - bis 6 - fädig
- für Mützen 3 - bis 6 - fädig

Nadelstärke Häkeln:
3 - fädig ca. 3,5 - 4,5 mm
4 - fädig ca. 4,0 - 5,5 mm
5 - fädig ca. 5,0 - 6,5 mm
6 - fädig ca. 6,0 - 7,0 mm


Allgemein gilt: für Strickprojekte 0,5mm bis 1mm kleinere Nadelstärke als oben angegeben. 


Was tun bei Schlaufenbildung?
Schlaufe nicht weiter schieben, sondern einfach mit einarbeiten. Bei grösseren Schlaufen bitte Faden abschneiden und den Faden wieder ansetzen durch verknoten. Ich versuche natürlich immer einwandfreie Mobbel zu wickeln. Sollte es dennoch einmal zu viel sein, dann bitte eine Reklamations-Mail an mich: info@monk-beanies.de oder über das Kontaktformular hier schreiben, wir finden sicher eine Lösung. Bei sonstigen Wünschen ebenfalls einfach eine Anfrage oder E-Mail an mich.
Bitte beachte: Mobbel werden nach Zahlungseingang individuell gewickelt und sind vom Widerruf ausgeschlossen!